Abgeltungssteuer
Alterseinkünftegesetz
Baulandsteuer
Beförderungssteuer
Biersteuer
Börsenumsatzsteuer
Branntweinsteuer
Einkommensteuer
Erbschaftsteuer
Ergänzungsabgabe
Essigsäuresteuer
Feuerschutzsteuer
Gesellschaftsteuer
Getränkesteuer
Gewerbesteuer
Grunderwerbsteuer
Grundsteuer
Hundesteuer
Hypothekengewinnabgabe
Investitionssteuer
Jagd- und Fischereisteuer
Kaffeesteuer
Kapitalertragsteuer
KFZ-Steuer
Kinosteuer
Kirchensteuer
Körperschaftsteuer
Konjunkturzuschlag
Leuchtmittelsteuer
Lohnsteuer
Lustbarkeitssteuer
Mineralölsteuer
Notopfer Berlin
Ökosteuer - Stromsteuer
Rennwettsteuer
Riesterrente
Salzsteuer
Schankerlaubnissteuer
Schaumweinsteuer
Schenkungsteuer
Sexsteuer
Solidaritätszuschlag
Speiseeissteuer
Spielbankabgabe
Spielkartensteuer
Stabilitätszuschlag
Strafbefreiungserklärungsg.
Süßstoffsteuer
Tabaksteuer
Tanzsteuer
Teesteuer
Tonnagesteuer
Umsatzsteuer
Vermögensabgabe
Vermögensteuer
Verpackungssteuer
Versicherungssteuer
Wechselsteuer
Wertpapiersteuer
Zuckersteuer
Zündwarensteuer
Zweitwohnungssteuer
Literatur
Steuersoftware
Links
Impressum

Steuersoftware

Zur Erstellung der Einkommenssteuererklärung gibt es in Deutschland eine Reihe von käuflicher Software. Dass diese Software nützlich sein kann, ist unumstritten. Der Steuerzahler erhält hier nicht nur die Formulare, sondern auch wertvolle Tipps, um Steuern zu sparen.

Die Palette reicht dabei von der Einnahmen-Überschuss-Rechnung über die Buchhaltung bis hin zur kompletten Einkommensteuerberechnung. Die Mantelbögen werden in finanzamtstauglicher Form ausgedruckt und können dann verschickt werden oder online über ELSTER versandt werden. Bekannte Software zur Erstellung der Einkommenssteuererklärung gibt es z.B. bei ALDI, von WISO oder TAXMAN. Sie sind nützlich, gut und erfüllen alle Ansprüche, doch sie haben alle eins gemeinsam, sie kosten Geld.

Wer seine Einkommenssteuererklärung erstellen will, der kann das auch völlig kostenlos bewältigen. Die Finanzämter bieten den Steuerzahlern eine kostenlose Möglichkeit, die Einkommenssteuererklärung mittels einer Software zu erstellen und auch gleichzeitig zu versenden. Das elektronische ELSTER-Programm - www.elster.de - der Finanzämter ermöglichen dies. Alle erforderlichen Formulare sind darin enthalten und mit dem PC können die Daten eingetragen werden. Ein Plausibilitätsprogramm prüft die Daten und weist auf eventuelle Fehler hin. Nach dem Ausdrucken können die Daten, wie bei den anderen Programmen auch, direkt online verschickt werden. Der lästige Papierkram entfällt.
Bevor der Anwender das ELSTER-Programm nutzen kann, muss er sich zunächst anmelden. Diese Prozedur ist ein wenig umständlich, sie dient allerdings zur Sicherheit und ist auch nur einmalig notwendig.

Fazit:
Wer einen PC zu Hause hat und wem die Materie nicht ganz fremd ist, der kann auf das kostenlose Steuerprogramm der Finanzämter zurückgreifen. Dieses verlangt jedoch ein zumindest akzeptables steuerliches Wissen, da Beratungsmodi, Steuerlexika o.ä. fehlen. Außerdem sind die Plausibilitätsprüfungen mit dem kostenlosen Elster-Programm wesentlich schärfer als diejenigen in den anderen Steuerprogrammen, was die Bedienung erschwert.
Der Laie ist deswegen mit einem der käuflichen Programme wohl besser beraten.
Onlinekaufmöglichkeiten bieten Amazon sowie diverse weitere Onlinehändler.

 

booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher